Mietwagen Teneriffa Süd


Im Mietwagen Teneriffa Süd erkundschaften und die herrlichen Strände besuchenSie starten mit der Fahrzeugübernahme an der Mietstation, um mit dem Mietwagen die Insel und seine Umgebung näher kennen lernen zu können. Der Fahrer muss in aller Regel 21 Jahre alt sein. Zudem muss eine Kaution für das Fahrzeug hinterlegt werden, dies kann meist per Kreditkarte oder in bar in Höhe einer Tankfüllung gemacht werden. EC-Karten oder Debit-Karten werden in der Regel nicht akzeptiert.
Möchte man während des Aufenthaltes einmal die Insel verlassen, um die Nachbarinseln Gomera, Fuerteventura oder Lanzarote mit der Fähre zu besuchen, so ist das normalerweise ohne zusätzliche Gebühren bei Voranmeldung möglich. Das Fahrzeug muss aber in jedem Fall wieder auf Teneriffa abgegeben werden.

Urlaub am Strand und in den Bergen machen – ist das möglich?

Ja, Auf der Sonneninsel Teneriffa lassen sich beide Wünsche in angenehmen Nebeneinander vereinen. Um flexibel zu sein, empfiehlt es sich daher, gleich nach Ankunft am Flughafen Ihr Mietfahrzeug zu übernehmen. Natürlich gibt es unterschiedliche Fahrzeugkategorien, je nachdem wie viel Platz gebraucht wird und ob das Fahrzeug z.B. vorzugsweise für die Fahrt durch das Gebirge genutzt werden soll. In der Hauptsaison zu Weihnachten, während der Ostertage oder zu Karneval ist es ratsam, das Fahrzeug schon rechtzeitig zu buchen, sonst kann es schon einmal passieren, dass die gewünschte Fahrzeugkategorie nicht mehr verfügbar ist.

Teneriffa LandkarteVom Süden ab in den Norden

Die meisten Flüge landen auf dem Flughafen im Süden von Teneriffa. Liegt das Urlaubsziel im Norden, so ist man über die Autobahn, die im Süden beginnt und gut ausgebaut bis in den Norden über Santa Cruz de Teneriffa bis nach Puerto de la Cruz führt, mit einem Auto ganz bequem in einer Stunde Fahrtzeit vom Süden im Norden. Überhaupt ist das Straßennetz auf Teneriffa hervorragend ausgebaut, um mit dem Mietwagen Teneriffa Süd mit all seinen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen kennen zu lernen.

Der Süden besticht allein schon durch seine traumhaften, langen Strände, den zumeist etwas höheren Temperaturen und den mehr Sonnenscheinstunden gegenüber dem Norden. An den weißen Stränden der Playa las Americas und Los Cristianos reihen sich Hotel an Hotel, angefangen bei kleineren Garni-Hotels mit 2-Sternen bis hin zu Luxushotels mit fantastischen Gartenanlagen und Poollandschaften im 4 und 5 Sterne-Bereich. In der Regel haben Sie bei den Hotels im Süden immer ausreichende Parkmöglichkeiten für Ihren Fahrzeug.

Spaß ohne Ende in den Freizeitparks der Insel

Zwei große Freizeitparks, der „Siam Park“ und der „Aquapark Octopus“ sind mit Ihren Riesenrutschen, Strömungskanälen und Delfinarium die Hauptattraktionen.
Demgegenüber hat der belgische Architekt Jena Marie Göders mit dem „Parque Ecológico Las Aguilas del Teide“ einen ökologischen Park geschaffen, der in Los Cristianos mit Bambushainen, Palmen und tropischen Gewächsen Heimat für exotische Vögel und Krokodile, Flusspferde und Pinguine darstellt. An beiden Freizeitparks sind die Parkplätze gut ausgeschildert, damit Sie Ihren Mietwagen bequem in der Nähe abstellen können.

Die Insel bietet Kultur Pur
Weiter Richtung Nord-Westen fährt man auf die atemberaubende Steilküste Teneriffas zu.
Am Rande des „Barranco del Infierno“ ist bei Adeje der Einstieg in die „Höllenschlucht“, den wasserreichsten Canyon der Insel. Es empfiehlt sich die Wanderung in den frühen Morgenstunden zu starten da der Weg sehr beliebt ist und später meist sehr viel Betrieb ist. Fahren Sie mit Ihrem Mietwagen entlang der Steilküste weiter nach Los Gigantes und erleben das gigantische Schauspiel wie sich die Wellen an den steil abfallenden Felswänden brechen und hoch gischten.

Fahren Sie mit Ihrem Mietwagen vom Flughafen Richtung Nord-Osten, so erleben Sie die Welt der Surfer in El Medano (der Düne). Hier geht es etwas ruhiger zu und die Einheimischen, die Tinerfeños, kommen hierher um zu Baden oder zu Relaxen. Es stehen nur wenige Hotels an diesem Strandabschnitt und rund um dem Dorfplatz bilden Cafés, Restaurants und Bars das Zentrum.

Teneriffa Teide
Der Inselvulkan Teide

Egal ob Süden oder Norden – Ihr Urlaub lässt sich ganz nach Ihren Wünschen gestalten
Erleben Sie nach einem geruhsamen Tag am Strand die wilde Mitte der Insel. Rund um den beherrschenden Mittelpunkt und das Wahrzeichen von Teneriffa – den Teide – entführt eine atemberaubende Szenerie die Wanderer in eine zerklüftete Kraterlandschaft. Ihren Wagen können Sie an der Bergstation parken und – mit gutem Schuhwerk – zur Gipfeltour aufbrechen. Wie auf Wolken schwebend erreichen Sie den Gipfel und haben einen fantastischen Rundblick – fast wie aus dem Flugzeug – über die Insel und hinüber zu den Nachbarinseln Gomera und La Palma. Der absolute Kontrast zu der Einsamkeit der Bergwelt empfängt Sie, wenn Sie mit dem Mietwagen die Straße hinunter fahren zur Inselhauptstadt Santa Cruz und sich am Strand von Las Teresitas von der anstrengenden Bergtour erholen.
Kulturinteressierte nutzen Ihr Fahrzeug auch gerne zu einem „Kulturausflug“ in die Geschichte von Teneriffa und den Ureinwohnern, den Guanchen. Das „Museo de la Naturaleza y del Hombre“ in Santa Cruz ist ein Naturkundemuseum, in dem die Geschichte der Guanchen und der verschiedenen Gesteine aus der Umgebung wieder auflebt. Und weiter geht es in Sachen Kultur nach Candelaria und zu der Basilika von Candelaria. Sie ist Wallfahrtsort und Kunstmuseum gleichzeitig. Einer der wichtigsten Kunstschätze der kanarischen Inseln, die schwarze Madonna, thront über dem Altar und die Wände sind mit Gemälden verziert und im Innenraum befinden sich eine barocke Monstranz und ein Taufbecken von hohem kunsthistorischem Wert.

Nutzen Sie Ihr Mietfahrzeug zu einem weiteren eindrucksvollen Ausflug von Santa Cruz über die benachbarte, alte Hauptstadt San Cristóbal de la Laguna hinaus Richtung Norden und fahren hinein in die Montañas de Anaga, die am Nordzipfel der Insel mit hohen, steilen Felsen hinab ins Meer stürzen und den Endpunkt von Teneriffa bilden. Hier ist die Meeresbrandung so stark, dass ein Bad im offenen Meer nicht möglich ist. Dafür gibt es die Meerwasserbecken, die in die Felsen gehauen sind. Und da können auch Kinder gefahrlos baden.
Der Norden der Insel bekommt mehr Regen ab, denn am Teide stauen sich oft die Regenwolken und daher ist der Süden sehr viel karger und der Norden hat eine blühende Vegetation. So kommt es daß am Westhang des Angana Gebirges der Monte de las Mercedes ein einmaliges Gewächs gedeiht der Bosque de las Mercedes. Baumerika, Gagelbaum, mächtige Erika-Büsche und immer wieder Lorbeerbäume wuchern dicht bei dicht. Und noch eine landschaftliche Besonderheit ist im Norden zu finden. Besuchen Sie mit Ihrem Auto auch das Orotavetal und bestaunen Sie den Bosque de la Esperanza, den Wald mit seinen mächtigen Kiefern und extrem langen Nadeln.

Etwas gewöhnungsbedürftig ist der schwarze Lavastrand im Norden. Ganz besonders reizvoll und absolut sehenswert ist der schwarze Gartenstrand in Puerto de la Cruz. Ein künstliches Riff wurde vor der Küste ins Meer gesenkt und somit knallen die Wellen nicht mit aller Härte gegen den Strand und das Baden ist trotz der starken Brandung an diesem Küstenabschnitt möglich. Auf einer Länge von ca. 700 Metern und einer Breite von 50 Metern hat der Architekt und Künstler César Manrique ein wahres Bademekka geschaffen mit künstlichen Grotten, Lagunen und einem Wasserfall – ideal für einen Sonnentag am Meer auf warmen Lavagestein. Ihren Mietwagen parken Sie ganz in der Nähe des Strandes auf ausreichend großen Parkplätzen.

Lebendigen Geschichtsunterricht erleben Sie an den Pirámides de Güímar. Sechs der ehemals neun Stufenpyramiden stehen noch an Ort und Stelle. Sie sind nur aus Lavagestein aufgerichtet ohne weitere Bindemittel. Über die eigentliche Bedeutung und Funktion sind sich die Archäologen allerdings noch nicht einig.
Das umliegende Gelände ist ein Freiluftmuseum über die Entdeckungsreisen des Thor Heyerdahl mit einer naturgetreuen Nachbildung eines seiner Boote.

Unternehmen Sie mit Ihrem Mietwagen eine Rundreise durch das Innere von Teneriffa und lassen sich von den Höhlen von Icod den Cueva del Viento gefangen nehmen. Die längste Vulkanhöhle der Welt führt durch ein Labyrinth von ca. 20 Kilometern Länge. Und längst ist noch nicht alles erforscht. Besucher haben nur in den Eingangsbereich einen Einblick und bereits dieser Höhlenschlund lässt einen schon gruseln.

Teneriffa Karneval
Karneval auf Teneriffa

Besondere Events auf Teneriffa, die Sie mit einem Mietwagen besuchen können
Wer gerne feiert, der sollte an den Karnevalstagen nach Teneriffa kommen. Tagelang ziehen bunte Masken und verkleidete Menschen zu rhythmischer Musik durch die Straßen. Der Karneval auf Teneriffa ist nach Rio de Janeiro der zweitgrößte der Welt. Er ist nicht politisch geprägt sondern sehr bunt und fröhlich und ausgelassen. Fahren Sie mit Ihrem Mietwagen nach Santa Cruz und erleben den riesigen Rosenmontagsumzug. Parken Sie Ihren Wagen auf einem der großen Parkplätze am Hafen und erreichen das Stadtzentrum zu Fuß.
Der bunte Umzug scheint nicht aufhören zu wollen. Immer wieder kommen neue Gruppen, Tänzer, Trommler, Trachtengruppen und wechseln sich ab mit Show-Einlagen und Tänzen. Am Fastnachtsdienstag fahren Sie mit Ihrem Mietfahrzeug nach Puerto de la Cruz und erleben ein ganz besonderes Spektakel. Stellen Sie Ihr Mietauto auf einem Parkplatz außerhalb des Zentrums ab und laufen zur Promenade. Gegen Abend werden alle Lichter gelöscht und es herrscht eine gespenstische Stille und Dunkelheit und dann geht der „Trauerzug“ los. Laut klagend ziehen tausende von Menschen in einem langen Zug entlang der Promenade und beerdigen die silbrige „Sardine“. Damit ist dann der Karneval auf Teneriffa beendet. Ihr Fahrzeug bringt sie anschließend wieder in Ihr Feriendomizil zurück.

Die Tinerfeños sind ein feierlustiges Völkchen. Im Sommer gibt es an fast jedem Wochenende in irgendeinem Dörfchen oder Städtchen eine Feier, die mit großem Feuerwerk ihren Abschluss findet. Fahren Sie mit Ihrem Mietwagen auf der Insel herum und Sie werden staunen, wie auf jedem Hügel die Raketen aufsteigen und als bunte Sterne wieder herunter regnen. Sie sehen also, mit einem Mietwagen Teneriffa Süd zu erkundschaften hat viele Vorteile und wird Ihnen unvergesslich bleiben.